WAS IST KOHÄRENTES ATMEN ?


Dabei handelt es sich um eine leicht erlernbare Atemmethode die medizinisch-wissenschaftlich sehr gut untersucht ist und sofort messbare Auswirkungen hat. Sie führt zu einem Zustand der Kohärenz, in dem die Systeme des Körpers mit größtmöglicher Effizienz arbeiten.

POSITIVE AUSWIRKUNGEN

* Atmung, Herzschlag und Blutdruck & -fluss werden synchronisiert
* Der Parasympathikus wird gestärkt (hilfreich bei Stress & Angst)
* Die Atemfunktion & Durchblutung wird verbessert – “Atem bewegt das Blut”
* Die Herzschlagvariabilität wird gesteigert.
* Der Nachtschlaf wird verbessert.
* Hilfe bei Blutdruck- und Herzrhythmusstörungen (v.a. Bluthochdruck)
* Kurzentspannungen während des Tages werden möglich und vertieft.
* Ausgeglichenheit des autonomen Nervensystems – Gelassenheit im Alltag wird verstärkt.


Grundsätze:

  • Konsistente Phase, Frequenz & Tiefe bei Ein- & Ausatmung
    angestrebt werden 5 Atemzyklen/Minute (wenn anfangs nicht möglich – dann herantasten) – als Rhythmusgeber verwendet man bestimmte Musikstücke
  • Bauchatmung bzw. Zwerchfellbewegung
    angestrebte Bewegung des Zwerchfells = zwischen 40 bis max. 75% des Volumens = ca. 4-7cm / beginnend bei einer komfortablen Tiefe
  • Bewusste Entspannung während der Ausatmung
    Einatmen:  Körperbereiche spüren / Präsenz im Körper
    Ausatmen:  Loslassen der Muskelspannung – vor allem in 6 Bereichen:
    Gesicht, Hals & Zunge, Zwerchfell, Beckenboden, Hände, Füße

Wenn möglich wird durch die Nase geatmet. Die Methode wird im Liegen oder Sitzen praktiziert. 

 

ANLEITUNG ZUM KOHÄRENTEN ATMEN

(zum Download das Wolken-Symbol anklicken)


MUSIK ZUM KOHÄRENTEN ATMEN


MEDITATION FÜR KÖRPERBEWUSSTSEIN