Wie ich arbeite

Wie ich arbeite

Sexualität, Intimität & Beziehung sind Kernthemen des Mensch-Seins und körperlich & emotional gesehen überlebensnotwendig – sowohl für uns als Einzelwesen – als auch für unsere gesamte Spezies.

Gerade weil diese Themen so tief gehen, bergen sie ein enorm explosives Potential in sich. Darum ist wichtig, damit behutsam, respektvoll und kreativ umzugehen. Sowohl ältere, erfahrungsorientierte als auch moderne Methoden menschlicher Entwicklung betonen immer mehr die Wichtigkeit gelebter und erlebter Erfahrung in Veränderungs- und Transformationsprozessen.

Darum ist es mir in meinem Ansatz so wichtig, durch die Vereinigung verschiedener wertvoller Ansätze aus Ost & West – wie zB Tantra & verschiedene Therapeutische Richtungen „alchemistisches Gold“ herzustellen – einen goldenen Weg menschlicher Entwicklung der berührt, der uns bewegt, der sich immer wieder auch genussvoll anfühlen darf und der wirklich funktioniert.

5 wichtige Grundsätze meiner Arbeit:

Don´t push the river …

… it flows by itself. Oder: wenn Du es eilig hast, dann geh langsam. Das Leben bringt ständig Neues hervor – es ist kreativ – und es unterliegt gewissen Gesetzmäßigkeiten und Rhythmen – und manchmal auch Zufällen. Alles ist in ständigem Wandel und Fluss – solange wir uns nicht dagegenstemmen. Mir ist es wichtig, deinen Entwicklungsprozess nicht zu forcieren oder zu beschleunigen, sondern Dir dabei zu helfen ihn ungehindert geschehen zu lassen.

river
zone

Entwicklung passiert „in the zone“

Nachhaltige Entwicklung braucht eine gewissen Menge und Dichte an Erfahrungen, die unser System auch verdauen und integrieren kann. Dazu braucht es die richtige Zone & Balance zwischen Aktivierung und Entspannung, zwischen Abenteuer und Sicherheit. Intensive Gipfel-Erfahrungen bringen nichts, wenn sie den Abstieg ins Tal nicht überdauern. Deshalb ist es wichtig in einem Bereich zu arbeiten, der Dich fordert – aber nicht überfordert.

Es gibt keinen Widerstand – nur Botschaften

Oft wissen wir, was wir eigentlich tun sollten – aber wir tun es nicht. Irgendetwas in uns wehrt sich gegen den nächsten Schritt. Statt den Widerstand dieses inneren Anteils in uns zu brechen, ihn zu überreden oder zu manipulieren, ist es wichtig, ihm zuzuhören – denn jeder Widerstand ist im Kern eine Botschaft der wir lauschen sollten. Selbst wenn wir es schaffen, diesen Teil in uns zu zwingen, mit uns den nächsten Schritt zu gehen, dann kostet uns das Kraft & Lebensenergie – so wie in einem Boot, in dem nicht alle in die selbe Richtung rudern.

botschaften
sein

Alles darf sein

Gerade in der sensibelsten Zeit unserer Entwicklung – in unserer Kindheit – erleben wir oft, dass die Werte unserer Eltern, Erziehungspersonen und der Gesellschaft, mit dem im Konflikt sind, was wir wirklich von unserem ureigenen Wesen her empfinden, fühlen, wollen oder brauchen. Um wieder mit uns und unserer inneren Führung in Kontakt zu sein, braucht es einen Raum, wo alles sein darf, was gerade in Dir lebendig ist. Diesen Raum möchte ich Dir zur Verfügung stellen.

Wir heilen in Beziehung

Fast alle emotionalen Verletzungen entstehen in Beziehung – darum können sie auch nur in Beziehung heilen. Durch innere Haltungen wie Präsenz, Liebe, Einstimmung, Offenheit und Wertschätzung, können in unserer Begegnung neue Beziehungserfahrungen gemacht und somit alte „überschrieben“ werden. Zu den tiefsten Verletzungen gehören die zwischen Mann und Frau. Was auch immer an Verletzungen geschehen ist – es ist wichtig zu wissen, dass „Heilung“ möglich ist.

beziehung

Im Interview Trailer bekommst Du weitere Infos zu meiner Art zu arbeiten

Wenn Du jetzt den Ruf verspürst, auf diese Art & Weise mit mir zu arbeiten, dann schau Dir mein Angebot an.