Über mich

Neben dem Suchen nach erfüllter Liebe seit meiner Pubertät, galt eine meiner größten Suchen ab dem Erwachsenenalter meiner beruflichen Vision. Auf dem Weg dorthin hab ich von anderen immer wieder gute Fragen bekommen, deren Beantwortung mich meiner Berufung näher bringen sollte. Eine davon war: “Worüber sprichst Du am liebsten?”. – “Sex!” war meine spontane gedankliche Antwort – mit einer Mischung aus innerem Lachen & Kopfschütteln.
“Blödsinn!” – war der zweite Gedanke – “Wie soll ich denn damit Geld verdienen?!”

Über mich

Ein paar Jahre später weiß ich zumindest zwei Dinge mehr:

  • Ich verdiene mein Geld tatsächlich dadurch, mit Leuten über die Dinge zu sprechen, die mich selbst am meisten interessieren – über Sexualität, Intimität, Beziehungen und die menschliche Entwicklung die dadurch geschieht.
  • Die Beschäftigung mit dem Thema Sexualität oder Intimität reicht weit über “das Sexuelle” an sich hinaus. Die authentische Auseinandersetzuzng mit diesem Thema kann uns unsere Licht- und Schattenseiten aufzeigen, uns den direkten Weg zu unserer Lebendigkeit weisen, uns ganz und heil werden lassen, unserer Spiritualität näher bringen und unsere Beziehungsfähigkeit erweitern.

Ich begleite seit nun mehr als 10 Jahren Frauen, Männer und Paare dabei, elementare Erfahrungen zu den Themen Intimität, Sexualität & Beziehung zu machen – um dadurch sowohl zu mehr Freiheit, als auch Verbundenheit zu finden.

„Meine Leidenschaft gilt jenen Momenten in der Arbeit mit Menschen, in denen eine Beziehung entsteht und eine Berührung auf einer tieferen Ebene stattfindet, die Ausgangspunkt ist, für eine Veränderung hin zum Wesentlichen.”

Persönliches

Manuel Harand – geb. 27.09.77 // Waage – Asz. Löwe – Fische Mond

“Neben dem bunten Berufs- und Familienleben habe ich seit jeher vielseitige Interessen – vor allem im Bereich der Heil-Künste und in jedem Bereich der Persönlichkeits- und Bewusstseinsentwicklung. Seit fast 20 Jahren beschäftige ich mich in Theorie und Praxis mit verschiedenen spirituellen Wegen.

Mein Werdegang im Zeitraffer


“Es sind nicht nur unseren Gemeinsamkeiten die uns verbinden, sondern auch unsere Einzigartigkeit. Denn wir alle haben gemein, dass wir einzigartig sind. Wenn wir uns dessen bewusst werden, so können wir in Verbundenheit unsere Einzigartigkeit feiern.”
(Manuel – 2013) mehr Gedankensplitter unter Poesie

Hast Du Lust mehr über die Grundsätze & Ethik meiner Arbeit zu erfahren – dann klicke auf:

Impressionen

Zum Vergrößern der Fotos einfach klicken!

LieblingsZitate

  •  

    Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden …
    (Hesse)

  •  

    Wir müssen atmen, wieder wachsen,
    bis die alten Schalen platzen
    und wo wir uns selbst begegnen,
    fallen wir mitten ins Leben.
    (Andreas Bourani)


  • U
    nd jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

    der uns beschützt und der uns hilft zu leben.
    (Hesse)


  • S
    ein was wir sind und

    Werden was wir werden können,
    das ist der Sinn unseres Lebens!
    (Spinoza)

  •  
    Es gibt eine Vitalität, eine Lebenskraft, eine Energie, einen Impuls, der sich durch Dich in Handlung übersetzt, und da es Dich in aller Zeit nur einmal gibt, ist dieser Ausdruck einzigartig. Wenn Du ihn blockierst wird er durch kein anderes Medium das Licht der Welt erblicken und verloren gehen. Die Welt wird ohne ihn ärmer sein.
    (Martha Graham)


  • W
    ir müssen lernen dass wir nicht einfach mehr nach dem Sinn des Lebens fragen, sondern dass wir uns selbst als die Befragten erleben, als diejenigen, an die das Leben täglich und stündlich Fragen stellt. Fragen die wir zu beantworten haben in dem wir durch ein Handeln die rechte Antwort geben.

    (Viktor Frankl)


  • “…
    intensiv leben wollte ich, das Mark des Lebens in mich aufsaugen, um alles auszurotten, was nicht Leben war, damit ich nicht in der Todesstunde inne würde, dass ich gar nicht gelebt hatte.”

    (Henry David Thoreau)


  • I
    f one advances confidently in the direction of his dreams, and endeavors to live the life which he has imagined, he will meet with a success unexpected in common hours.
    (Henry David Thoreau)


  • I
    f you bring forth what is within you, what you bring forth will save you. If you do not bring forth what is within you, what you do not bring forth will destroy you.

    (Gospel of Thomas)


  • Im Leben gibt es keine Lösung. Es gibt nur Kräfte die in Bewegung sind. Man muss sie erzeugen – und Lösungen werden folgen.
    (Goethe)


  • Eine Krise besteht darin, dass das Alte stirbt und das Neue noch nicht geboren werden kann.”

    (Antonio Gramsci)


  • F
    ern der Welten – fern der Sterne strahlt in uns ein stetes Licht, das in allen Lebenslagen voller Weisheit zu uns spricht. Diesem folg ich auf dem Pfade der mich in die Zukunft führt – blind vertrauen kann gerade, wer in sich dieses Licht verspürt.
    (Zeugnisspruch meines Sohnes Lukas)


  • D
    ie Leute sagen, dass wir alle nach einem Sinn des Lebens suchen. Ich glaube nicht, dass es das ist, was wir suchen. Ich glaube, was wir suchen, ist eine Erfahrung des Lebendig-Seins, so dass unsere Lebenserfahrungen auf der rein physischen Ebene in unserem Innersten nachschwingen und wir die Lust, lebendig zu sein, tatsächlich empfinden.
    (Joseph Campbell)


  • “E
    s ist nicht der Kritiker, der zählt, nicht derjenige, der aufzeigt, wie der Starke gestolpert ist oder wo der, der Taten gesetzt hat, sie hätte bessermachen können. Die Anerkennung gehört dem, der wirklich in der Arena ist; dessen Gesicht verschmiert ist von Staub und Schweiß und Blut; der sich tapfer bemüht; der irrt und wieder und wieder scheitert; der die große Begeisterung kennt, die große Hingabe, und sich an einer würdigen Sache verausgabt; der im besten Fall, am Ende den Triumph der großen Leistung erfährt; und der, im schlechtesten Fall des Scheiterns, zumindest dabei scheitert, dass er etwas Großes gewagt hat …“
    (Theodore Roosevelt)


  • “In dem Augenblick, in dem man sich ganz einer Aufgabe verschreibt,bewegt sich die Vorsehung auch. Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen würden, geschehen, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch diese Entscheidung und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und materielle Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte. Was immer Du kannst, oder Dir vorstellst, daß Du es kannst, beginne es. Kühnheit trägt Genius, Macht und Magie in sich. Beginne jetzt.”
    (Goethe)

Text content