Emotionen

ERETEMOTIONAL & RELATIONAL EMBODIMENT TRAINING

authentisch & verkörpert LEBEN, LIEBEN & STREITEN

mit Manuel Harand, Sean Green & Team  //  4 Module / Okt 2024 – Feb 2025

Setze deine Lebendigkeit frei, indem du kunstvoll mit deinen Emotionen umgehst & dich authentisch ausdrückst.

Deine Wut, Trauer, Scham, Freude & Angst sind die Quelle deiner Lebendigkeit und dein Lebenskompass! Indem du den Zugang zu diesen Gefühlen stärkst und lernst, dich authentisch auszudrücken, kannst du die Qualität deiner Beziehungen verbessern und dein Leben nach deinen eigenen Vorstellungen gestalten.

Im ERET lernst du die Meisterschaft in emotionaler Intelligenz, Beziehungsfähigkeit und Konfliktlösung. Zusammen mit einer unterstützenden Gruppe Gleichgesinnter übst Du dich ehrlich zu zeigen, für dich einzustehen und in Kontakt zu treten

Du kannst erleben, dass Autonomie & Verbundenheit sich nicht widersprechen, sondern sich gegenseitig verstärken. Nur mit klaren Grenzen kannst du wahrhaftige Nähe und Intimität erleben.

In 3 kraftvollen Wochenendworkshops in Wien und einem 4-Tages-Retreat in der Natur wirst du nicht nur dir selbst näher kommen, sondern auch mit der Gruppe zusammenwachsen. Ausgewählte Aufgaben, Zoom- oder In-Person-Meetings und Partnerübungen sorgen dafür, dass du auch zwischen den Modulen am Ball und im Austausch bleiben kannst.

IMG_8912
IMG_8919
IMG_8919


Manuel & Sean über das ERET


Erfahrungsberichte von Teilnehmer:innen

Konflikte kommen nicht in Beziehungen vor – sie SIND Beziehung

Emotionale Verkörperung stärkt:

  • Authentizität, Empathie, Klarheit und Lebendigkeit
  • Beziehungs- und Konfliktfähigkeit
  • Bewusstsein für Grenzen und die Fähigkeit sie zu wahren
  • Kontakt zu deinen Bedürfnisse & die Kraft Dich dafür einzusetzen
  • erotische Anziehungskraft & deinen sexuellen Ausdruck
  • Fähigkeit deinen Lebensweg zu spüren und zu gehen

In diesem Training tauchst Du ein in:

  • Grundsatzwissen über Emotionen, Embodiment & Konflikt
  • Veränderung von komplexen Gefühls-Denk-Körpermustern
  • die Entschlüsselung von Gefühlen als eine universelle Sprache
  • die Bedeutung von Emotion in der Kommunikation
  • Konflikte als Entwicklungsmotor nutzen & eine verbindende Konfliktkultur entwickeln

Emotionen tauchen & surfen lernen


Ich weiß nicht wie es Dir geht, aber die Wellen unserer Emotionen zu surfen ist echt nicht einfach. Es kann verdammt weh tun, wenn es uns vom Board schmeißt.

Manchmal kocht die WUT in uns und wir können diese dann entweder runterschlucken und fast daran ersticken oder sie überkommt uns und wir tun und sagen Dinge, die uns nachher leid tun. Wir wollen gern etwas Neues ausprobieren, aber fühlen uns vor ANGST wie gelähmt. Wir singen oder tanzen vielleicht ganz eins mit uns und der Welt voller FREUDE vor uns hin und wenn wir bemerken, dass wir beobachtet werden, versinken wir in unserer SCHAM. Ist das nicht traurig … dass uns unsere TRAURIGKEIT manchmal wie ein Kloß im Hals stecken bleibt, weil wir uns nicht verletzlich oder schwach zeigen wollen. Ein zuviel an unkontrollierter Emotionen kann uns wie ein Tsunami überschwemmen und ein zuwenig kann uns vom Saft des Lebens abschneiden. 

Wir können lernen Emotionen zu surfen und in ihren Tiefen nach Orientierung & Bedeutung zu tauchen. Das hilft uns auch klarer zu Denken und konstruktiver zu Handeln.  

 

Emotionen bergen wertvolle Geschenke in sich – wenn man sie auszupacken weiß:

 

TRAUER


zeigt uns, das wir von etwas getrennt sind, was uns wichtig ist und hilft uns weiter zu ziehen und Dinge loszulassen.

WUT


ist der Bodyguard unserer Bedürfnisse und führt uns zu Kraft & Klarheit.

ANGST


… zeigt uns die Grenzen unserer Komfortzone an und macht uns auf Gefahren aufmerksam und aktiviert uns für neue Erfahrungen.

FREUDE


… ist der Polarstern unseres inneren Himmels der uns sagt “JAAAA – da gehts lang”

TESTIMONIALS VON TEILNEHMER:INNEN

  • "Ein sicherer Raum"

    "Ein sicherer Raum"

    Es ist nicht leicht und tut oft weh sich mit sich selber zu beschäftigen.
    Manuel und Sean schaffen mit E.R.E.T. aber einen sicheren und wohlwollenden Rahmen, wo das Schritt für Schritt gelingen kann. Trauer, Wut, Angst, Scham wer will sie schon gerne spüren und in seinem Leben haben. Dafür bauen wir Schutzschilder, die uns aber von unserer Lebendigkeit fernhalten. Mit E.R.E.T. habe ich die Angst vor diesen negativen Gefühlen verloren und kann sie nun auch als Ressource sehen. Sie lassen mich spüren.

    Danke für diese Erfahrung.

    Barbara
  • "Im bunten Meer der Emotionen"

    "Im bunten Meer der Emotionen"

    ERET gleicht einem Sprung vom Beckenrand, der mitten hineinkatapultiert ins bunte Meer der Emotionen – mit Manuel und Sean als Schwimmlehrern sowie Christine und Marion als Rettungsschwimmerinnen.
    Anhand vieler ganz unterschiedlicher Übungen kommt man in Kontakt mit Emotionen, mit denen man lange nicht, oder (gefühlt) noch nie in Verbindung gewesen ist. Dem Leitungsteam gelingt es, einen geschützten Raum zu schaffen, in dem man ausprobieren kann, wie es sich anfühlt, mit seinen Emotionen und darüber auch mit anderen in Kontakt zu kommen, und dabei vom Ich zum Wir zu gelangen. Das Gefühl, von der Gruppe gehalten zu werden, allein dadurch, dass niemand be- oder verurteilt wird, stärkt das Vertrauen. Sean und Manuel ergänzen sich in ihrer Art als Workshop-Leiter perfekt und nehmen sich Zeit, um genau hinzusehen und -zuspüren und damit Prozesse zu begleiten. 
    VIELEN DANK euch für alles bisher!!!

    Lisa
    (Name geändert)
  • "Vom Ich - zum Du - zum Wir"

    "Vom Ich - zum Du - zum Wir"

    Die Spannweite vom Ich zum Du zum Wir ist hier sehr professionell & emphatisch gehalten worden. Das eintauchen in die eigenen Gefühle und das Dahinter praktisch und theoretisch erlebbar geworden. Manuel und Sean + Team haben immer den Raum gehalten: Alles darf, aber nichts muss.
    Danke!
    Ich habe viel mitgenommen und geschenkt bekommen auf dieser Reise zu mir und zu anderen Menschen…Ein wertvolles Geschenk an die Menschlichkeit… in einer Welt in der wir uns manchmal verlieren.

    Ruth Buengers Rabitsch (Dipl.rer.soc)
  • "Eine Reise durch die inneren Räume meines Seins"

    "Eine Reise durch die inneren Räume meines Seins"

    Das ERET Seminar war für mich genau die Seminarqualität, nach der ich schon lange gesucht habe: Ich würde es für mich zusammenfassen als „eine achtsame Arbeit mit Emotionen und sich ‚in Beziehung bringen‘ mit sich selbst und anderen.“

    Ein paar Blitzlichter – was mir besonders gefallen hat:
    * die vielen intensiven Übungen & entspannenden Meditationen
    * die verschiedenen Settings: 1er, 2er, 3er, Großgruppe usw.
    * die Gruppe: Inspirationen, Gemeinschaft & Kontakt erleben
    * das Gefühl gut (mitfühlend, achtsam, kompetent & verantwortungsvoll) begleitet worden zu sein
    * die Tiefe der inneren Prozesse und dann auch immer wieder das viele Lachen und die Leichtigkeit

    So blicke ich mit Dankbarkeit, Freude und Liebe zurück auf diese Entwicklungszeit der Fortbildung.

    Georg

Gefühle – ein Kern menschlicher Erfahrung

Gefühle spielen also eine zentrale Rolle in der menschlichen Selbstorganisation und IdentitätSie sind die Bausteine unserer Neurobiologie und regulieren Bindung, Verhalten, Motivation, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Lernen und Gedächtnis.

  • Sie bestimmen, wie wir uns auf äußere Umstände, uns selbst und andere Personen beziehen.
  • Sie feuern Konflikte an oder befrieden sie.
  • Sie beeinflussen die Beziehung zu uns selbst und unserer Umwelt.
  • Sie entscheiden über Krieg & Frieden – IN uns und UM uns. 


MODUL 1

EMOTIONEN &
EHRLICHE KOMMUNIKATION 
/ SCHAM

die 5 Grund-Emotionen als Lebenskompass

Ausdruck, Embodiment & Containment von Emotionen

Meditation zur Kultivierung von emotionaler Achtsamkeit

Erforschung der Scham & des Kernbedürfnis Sicherheit

!!! SPECIAL GUEST !!! – „Scham-Performance“ mit Hille Beseler


MODUL 2

GRENZEN &
KONFLIKTE
/ ANGST & WUT


Erforschung von
Angst & Wut und des Kernbedürfnis Autonomie

Grenzen: spüren & wahren

Zusammenspiel vom Fühlen & Denken

Bindungsmuster & Entwicklungstraumata

Deine Beziehung zu Konflikten? Wie geht Konflikt?

Selbstregulation


MODUL 3

EMPATHIE &
BEDÜRFNISSE
/ TRAUER & FREUDE


Erforschung von
Trauer & Freude und des Kernbedürfnis Einstimmung

Empathie, Verletzungen, Versöhnung & Co-Regulation

Abhängigkeit vs Unabhängigkeit

Bedürfnisse hinter den Emotionen erkennen und äußern lernen

Kernverletzlichkeiten & Lebensmuster erkennen


MODUL 4

VERTIEFUNG &
INTEGRATION


Tiefere Erfahrungen
entdecken & fördern: Demut, Liebe, Weisheit, Akzeptanz

Vom Ich und Du zum Wir

Berührung & energetisch-körperliches Arbeiten mit Emotionen

Integration & Ausblick

Community Aufbau im Alltag

Mit folgenden Methoden arbeiten wir:

Embodiment, Aufstellung, Radical Honesty, Einzel- und Partner-Meditationen, Traumarelease, NARM, Bodywork, Atemarbeit, Schattenarbeit, Arbeit mit dem Inneren Kind und anderen Anteilen, Spiel, Gestalt-Arbeit, Visualisierung, Hypnose-Reisen, Naturverbindung, Tanz und Musik.

Unser Ansatz ist sowohl im Einklang mit modernsten Methoden und Erkenntnissen der Psychologie / Psychotherapie und Neurowissenschaften – als auch mit dem uralten mystischen Wissen aus Ost & West.


Wir verbinden Herz & Hirn , Fühlen & Denken, Körper & Geist, Ich & Du, Mensch & Umwelt

Termine 2024/25

    1. Modul: 11-13.10.2024
    2. Modul: 21-24.11.2024
    3. Modul: 17-19.01.2025
    4. Modul: 28.2.-2.3.2025

Seminar-Zeiten

Freitag je 15-20.30h
Samstag je 10-18h
Sonntag je 10-17h

(diese Zeiten sind Richtzeiten und können sich im Bedarfsfall auch ändern)

Ort

1. / 3. / 4.  Modul – Yoga8 – Alser Straße 26/III im EG ganz hinten links

2. Modul – 4 Tages-Retreat im Seminarhotel Flackl / Reichenau an der Rax


Preis

für alle 4 Module & support zwischen den Modulen 

SUPER EARLY (erste 4 Anmeldungen) – für nur 1499€
EARLY BIRD (bis 1.5.) – 1599€
NORMAL – 1699€

(Unterkunft & Essen für das Retreat sind im Preis nicht inkludiert.)

Deine Workshopleiter

Mein Angebot

MANUEL begleitet seit mehr als 10 Jahren Frauen, Männer und Paare dabei, elementare Erfahrungen zu den Themen Intimität, Beziehung & Sexualität zu machen. Die Arbeit mit Emotionen ist dabei eines seiner Kernthemen. Er ist Psychologischer Berater (LSB) mit Aus- und Fortbildungen in prozessorientierten, traumasensitiven und auf Achtsamkeit basierenden Methoden wie Hakomi oder NARM. Außerdem liebt er als Bodyworker viele Arten von Berührungskunst und entspannt gern in Sauna & Therme.
Er ist 2-facher Vater und experimentiert im Feld alternativer Beziehungsformen.

www.salamanderblut.at

Sean-45-Brighter-1200-1024x683

SEAN ist Hypnose-Coach, Meditationslehrer, Radical Honesty Trainer Candidate und Musiker aus Wien. Er bietet Workshops, Einzel- und Partnercoachings sowie Meditationsabende an. Außerdem ist er dreifacher Vater. Er ist zertifizierter Yogalehrer (Sivananda Yoga) und hat viele Ausbildungen im Bereich der emotionalen und körperlichen Heilung (Gestalttherapie, Existenzialtherapie, Radical Honesty, Hypnosecoaching…) gemacht und verkörpert einen Schatz an Lebenserfahrung als Mensch, Mann, Mentor & Spiritueller Freund.

www.seangreen.at

supported by:

Marion

MARION arbeitet seit vielen Jahren in eigener Praxis als Dipl. Shiatsupraktikerin, Dipl. Craniosacralpraktikerin (VCSW®), zertifizierte Yogalehrerin und Yogatherapeutin. Derzeit macht sie gerade eine Ausbildung in Transpersonaler Prozessarbeit. Sie ist Mutter zweier erwachsene Töchter und liebt folgende Dinge:
Wandern, Reisen, Menschen begegnen, Musik, Stille, Lesen, Yoga, ins Kaffeehaus gehen, ins Kino gehen, Tanzen, Natur, am Meer sein – Sitzen und Lauschen, Schwimmen & Tauchen.

www.herz-spur.at

190602_089_wm-1

CHRISTINE ist in ihrem Leben schon viele Wege gegangen. Alle waren wichtig. Jedoch ist die die Sprache des Köpers dabei zu ihrem Mittelpunkt geworden. Dabei sind ihre Werkzeuge unter anderem Shiatsu, Lomi Lomi Nui oder ihre eigens kreierte Methode „Sensual Touch“. Auch sie ist Mutter zweier erwachsener Töchter.  Als Haus- & Gartenbesitzerin liebt sie es in der Natur zu sein, Musik zu hören und zu machen, zu singen, zu tanzen und mit Menschen in die Tiefe zu gehen. 

www.handundhaut.at

Wenn Du noch mehr Infos brauchst, dann mach Dir doch einen Termin für ein persönliches & unverbindliches Gespräch mit Manuel aus:

0676 – 9570414

manuel@salamanderblut.at