Wie man einer Frau sagt, dass Sie schöne Brüste hat – ohne eine Ohrfeige zu bekommen

Ich hab die Vision einer Welt in der wir unsere Schönheit gegenseitig wertschätzen und ehren können, ohne dass es verletzend oder bedrohlich für den anderen wirkt. Wo wir uns mehr lebendig fühlen im ungenierten Ausdruck und im Wahrnehmen dieser Schönheit.

Text von Lisa Citore 2005 / übersetzt von Manuel Harand 2015



Zunächst einmal musst Du es ihr ins Gesicht sagen, 
so dass sie Deines sehen kann.

Im Gegensatz zum Feigling
der ihr anonym „Geile Titten“ aus dem Autofenster hinterherruft
oder dem besoffenen Schwachkopf
der ihr „Hey Baby!“- Gesten quer über die Bar schickt.

Du sagst es ihr wie ein Mann, der weiß, wie man seine Zunge einsetzt,
um eine Frau zu erfreuen,
statt wie ein Grobian dessen große, böse Worte
seine 3 Sekunden Reizschwelle reflektieren.
Wie ein Liebhaber der das Mysterium in einer Frau mehr liebt
als sein eigenes Bedürfnis abszuspritzen.

Mehr wie in einem Drink rührend, als Vulkane schürend.

Nimm Dir dafür Zeit es ihr zu sagen,
trinke sie in Dich hinein bevor Du auch nur ein Wort sprichst.

Nähere Dich ihr, wie Du Dich einer Tiger-gestreiften Mondfee nähern würdest,
acht gebend, sie dabei nicht zu erschrecken
oder sie glauben zu machen, dass Du ein Dieb wärst.
Sei wie ein vorbeiziehender Troubadour, der mit Gänseblümchen kommt!

Das ist die Art und Weise es ihr zu sagen,
mit Würde und Ehrfurcht für die exotische Tier-Kreatur, die sie ist.
Sowohl vom Ansatz deines schönen männlichen Schwanzes,
als auch aus Deinem Herzen.

Denn entgegen dem, was man Dir erzählt hat, will sie beides,
und sehnt sich nach dem – von politischer Korrektheit verstoßenen – Zentauren.

Das ist die Art und Weise es ihr zu sagen,
mit Humor und ohne Schutzrüstung,
wenn Du wirklich willst, dass sie Dir zuhört,
wenn Du sie beeindrucken willst
wie ihr Dekollete das gegen die Knöpfe ihres Pullovers drückt.

Denn alles weniger als das, wird sie nur langweilen, sie nerven,
wie die Fliegen, die sie mit ihrer Hand verscheucht,
wie die Sprüche die sie schon hundertmal vorher gehört hat,
wo das, was sie eigentlich will, etwas wildes und echtes ist,
wie Tequila, Salz und Zitronensaft auf ihren Lippen
wenn das, was sie will, ein Mann ist, der mutig genug ist
sie in diesem atemlosen Raum zwischen den Worten zu treffen,
der ihr lang genug in die Augen schauen kann
um gemeinsam mit ihr jenseits der Wellen zu schwimmen
und auf dem nächtlichen Meer der Möglichkeiten dahinzutreiben
mit nichts als dem Schwarz über Euch und dem Schwarz unter Euch
in dieser sanften, ruhigen, erotischen Stille
in der wir uns alle am meisten fürchten, so ganz allein in unserer Haut.

Das ist die Art und Weise es ihr zu sagen.
Wie der erste Mensch auf Erden
wie ein Gott … Mann … Kind, das es nicht besser wüsste!

Und wenn Du es richtig machst, wird sich diese Frau,
wenn auch nur für einen Moment, in den Narren in Dir verlieben,
und Du wirst reicher davongehen – nur weil Du es gewagt hast.

Denn Jahre später, wirst Du eine Geschichte mehr zu erzählen haben
und eine Sache weniger die Du wünschtest getan zu haben.
Und Jahre später – wenn diese Frau sich alt und glanzlos fühlt –
wird sie lachend aufwachen,
sich erinnernd an den Tag, an dem ihr dieser süße, lustige Mann gesagt hat
was für schöne Brüste sie hat.

_______________________________________________________

Englisches Original: 
http://lisacitore.com/poetry/how-to-tell-a-woman-shes-got-nice-breasts-without-getting-slapped-2005/

 Du willst als Mann lernen so ein Statement in Deiner vollen Präsenz aussprechen zu können?!
Du willst als Frau lernen so ein Statement voll annehmen zu können?!
Dann besuche unseren Workshop
„Präsenz & Hingabe“

Jetzt für den Newsletter anmelden und weitere 3 Impulse für bewusste Männer & Frauen erhalten!

Jetzt Anmelden

 

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, freuen wir uns sehr wenn Du ihn mit Deinen Freunden teilst. Dazu benutze einfach die Buttons am Beginn des Artikels!
VIELEN DANK!